Von der Nordsee bis zur Flensburger Förde wird in diesen Tagen ein 1,50 Meter hoher Grenzzaun gebaut, der Dänemark vor dem Einschleppen der Schweinepest schützen soll. Protest gegen den Zaun kommt jetzt auch von dänischen Tierschützern. Der Verein „Dyr Og Vi“ ruft zum 1. Mai, dem dänischen Tierschutztag, zu einer Demonstration an den Grenzübergängen Rudböl und Krusau auf. „Freilebende Schweine zeigen ein ähnliches Sozialverhalten wie freilebende Menschen“, erklärte dazu der Vereinsvorsitzende und bekannte Tierrechtler Per Smileson, „sie leben in Familienverbänden, die durch der Zaun brutal auseinandergerissen werden.“ Laut Smileson zeugt die aufgewühlte Erde an den fertiggestellten Teilstrecken von dem verzweifelten Bemühen der Familien, zueinander zu kommen.
Wenigstens für einheimische Wildschweine sollte deshalb dringend eine Lösung gefunden werden, fordert „Dyrer og Vi“.
jek, 1.4.2019, Update 5.4.2019: Bitte das Datum des Beitrags beachten! 😉