Eine Skulpturenausstellung von Ursula Dietze auf der Warft Ellworth:
Eine Zeitreise im zeitgemäßen Turbotempo vom „Vorfahr“ und den einfachen Errungenschaften in die Jetztzeit.
Skulpturen aus Keramik, in ihrer Aussage pointiert durch die Einbindung von rostendem Fundmetall bilden zusammen mit Installationen die Kernausstellung im Haus auf der Warft.
Draußen auf den Wiesenflächen und entlang des Walls rund um den doppelläufigen Wassergraben sind weitere Skulpturen installiert.
An allen Samstagen nach der Vernissage gibt es zusätzlich Angebote zum Zuschauen oder Mitmachen, z.B. einen Rakubrand, bei dem kleine Objekte aus Ton in einem Brennöfchen aus einer umgebauten Mülltonne durch diesen speziellen Brand eine ganz besondere Glasur erhalten.

Vernissage 11. August 14:00 Uhr, Abschluss 23.9.
Offen: Sa und So 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Gutshaus Ellworth, Tofting 6, 25870 Oldenswort / Nähe Hoyerswort

Angebote zum Zuschauen oder Mitmachen,
an allen Samstagen nach der Vernissage, Beginn jeweils 14:00 Uhr

18.08 Rakubrand Kleine Objekte aus Ton werden in einem kleinen Rakubrennofen aus einer umgebauten Mülltonne im Freien gebrannt.
25.08. Vortrag Ursula Dietze Einblicke in die Arbeitsweise der Künstlerin
01.09. Erlebnisveranstaltung, Einführung in das Erleben von Kunst, vorwiegend für Kinder
Eltern oder Begleitpersonen willkommen
08.09. Einrichtung und Anfeuern eines archaischen Feldbrandes. In einer Grube werden Tonarbeiten gebrannt, die vorher mit Salzen und Farbkörpern vorbereitet werden. Der Brand wird abgedeckt und muss 1 Woche schwelen.
15.09. Öffnen des Feldbrandes und Endbearbeitung der Keramiken. Was das Feuer auf den Ton „gemalt“ hat, ist immer eine Überraschung! 22.09.Wiederholung Rakubrand, eine besondere Art, Tonobjekte mit Glasur und Farbe zu gestalten
23.09 Führung mit der Künstlerin durch die Ausstellung und Abschluss

Auch während der besonderen Veranstaltungen ist die Ausstellung zu besichtigen.